Blog

Wen juckt’s? –  Neurodermitis

Hautpflege

Wen juckt’s? –  Neurodermitis

Neurodermitis lässt sich nicht heilen?! 

Das ist eine Aussage, die Du glauben kannst oder nicht.

Du glaubst es nicht? Du hast schon soviel ausprobiert, was nichts gebracht hat. Du hast schon viel Geld ausgegeben und Stunden bei diversen Ärzten verbracht. Aus meiner Erfahrung kann eine Behandlung dazu führen, dass die Beschwerden verschwinden! Auf jeden Fall lassen sich Symptome lindern, symptomfreie Phasen erreichen und stabilisieren.

Für viele Menschen mit Neurodermitis ist der Juckreiz das Schlimmste, es macht Dich wahnsinnig. Und es wird zum quälenden Dauerthema! Und meist auch schlafraubend. Wenn es juckt, fällt es schwer, dem Drang zu kratzen nicht nachzugeben. Kurzfristig löst das Kratzen einen Schmerzreiz aus, der den Juckreiz überdeckt und für Erleichterung sorgt.

Auf Dauer führt Kratzen jedoch dazu, dass die Beschwerden der Neurodermitis noch verstärkt werden. Aus Jucken und Kratzen entsteht ein regelrechter Teufelskreis, der leider auch nachts keine Ruhe gibt. Das führt zu Schlafmangel und daraus resultierenden Konzentrationsstörungen.

 Die Haut ist gerötet und trocken. Sie wird schuppig und rissig, teilweise mit blutenden und nässenden Stellen. Das führt zu einer Hautverdickung, die auch in „ruhigen“ Zeiten nicht verschwindet.

 Wichtig ist, die Haut gut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Da ist ein Hyaluron-Spray eine richtig gute Hilfe. NaPCA-Spray verstärkt die natürlichen, Feuchtigkeit bindenden Eigenschaften der Haut und erhöht den Feuchtigkeitsgehalt. Es schützt die Haut vor Belastungen durch Wind, Luftverschmutzung und andere Umwelteinflüsse. Anschließend solltest du die trockenen Hautstellen mit einer Creme versorgen, die Neurodermitis-geschädigte Haut abheilen lässt. Dafür empfehle ich Epoch Sole Solution. Das ist eine regenerierende Creme für alle, die unter rauen, rissigen oder trockenen Hautstellen leiden. Samtweiche Haut durch gemahlenen Nelkenpfeffer, der traditionell von den Eingeborenen Mittelamerikas gegen trockene, rissige oder gerötete Haut an Fersen, Zehen und Fußseiten verwendet wird. Das führt dazu, dass die Haut erst einmal von Außen gut versorgt ist

Das Wichtige ist aber, auch von Innen den Körper zu unterstützen, gesunde Haut wachsen zu lassen. Meine Erfahrung mit vielen Patienten ist die Behandlung mit Galvanischem Heilstrom zum Entgiften und Entsäuern. Diese Behandlung bringt sofortige Linderung des Juckreizes. Schon nach einer Behandlung ist der Juckreiz über viele Stunden weg, die Haut wird glatter, die Rötung geht zurück und die Haut erholt sich. Um eine dauerhafte Verbesserung zu erzielen, sollte die Behandlung in der nächsten Zeit regelmäßig wiederholt werden, bis die Haut dauerhaft abheilt

 Tipps, die bei juckender Haut helfen

  • Reichlich trinken; am besten Wasser oder andere ungesüßte Getränke. Die Haut will auch von innen mit Feuchtigkeit versorgt sein.

  • Ideal zur Reinigung der Haut sind milde, rückfettende, parfumfreie, ph-neutrale bzw. seifenfreie Produkte (z.B. Body Cleansing Gel, Liquid Body Bar von Nu Skin)

  • Ausreichender Vitamin C und D Spiegel; kann beim Arzt überprüft werden

  • Omega3-Fettsäuren, für Hautelastizität (Marine Omega von Nu Skin)

  • Grüner Tee hilft den Entgiftungsprozess zu unterstützen. Es ist eine Vitaminbombe und reich an sekundären Pflanzenstoffen,

  • Mineralien und Spurenelementen, die nicht nur anti-viral und anti-bakteriell wirken, sondern auch den Stoffwechsel ankurbeln, und damit die Entgiftung.

  • Feuchtigkeit von außen (Perennial und NaPCA Moisture Mist der Firma Nu Skin)

Mit einfachen, völlig ungefährlichen, aber trotzdem sehr effektiven Behandlungen und Mitteln wirst du den Juckreiz los, kannst wieder ruhig schlafen und bist dadurch natürlich konzentriert, bei dem, was du tust. Und Deine Haut erholt sich 

Du kannst nicht glauben, dass es wirklich eine einfache Lösung gibt? Wenn Du es nicht ausprobierst, wirst du es nie erfahren.Die Haut ist unser größtes Organ, die „Außengrenze“ zu unserer Umwelt.

Also kümmere Dich um Deine Haut!

 
 

Leave your thought here

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.